KiTa Blaue Maus & VfR 06 Neuss gehen gemeinsame Wege

23. November 2019

Der VfR 06 Neuss e.V. geht ab sofort mit der Kindertagesstätte „Blaue Maus“ auf der Rheydter Straße 176 im einen gemeinsamen Weg.

In persönlichen Gesprächen zwischen dem Präsidenten des VfR Yildirim Yilmaz und der stellvertretenden Leiterin der Kita Daniela Wagner, stellte man fest, dass es durchaus einen großen Schnittpunkt zwischen dem Verein und der Kita gibt den Sport.

Kinder früh für den aktiven Sport zu begeistern, ist beiden ein sehr großes Anliegen und so kam man über die Gespräche hinaus zu der Idee einer Kooperation.

Nun da die Idee gereift war, ging es an die Umsetzung. Die Leiterin der Tageseinrichtung, Frau Elisabeth Klingeler zeigte sich ebenfalls schnell begeistert. Sie konnte engagierte Kolleginnen für die Begleitung dieses Angebotes gewinnen; Michelle von Sobbe, Lisa Cremer, und Jennifer Kaiser werden sich dem Projekt annehmen. Genügend Hauptdarsteller, nämlich Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren, standen auch schnell parat und freuten sich über das tolle Angebot.

Auf Seiten des VfR 06 Neuss, war die Suche nach einem geeigneten Trainer schnell beendet. Nach einem kurzen Infogespräch erklärte sich der Spieler des VfR Ajitan Annalingam bereit, die Mädchen und Jungen zu unterrichten. Eigentlich konnte die Wahl auf keinen anderen fallen, denn Ajitan Annalingam ist ein sehr positiver und fröhlicher Mensch, ihn werden die Kinder lieben.

Da nun alle Vorbereitungen getroffen waren, konnte am Montag schon die erste Stunde stattfinden.

Anfänglich wurde sich natürlich erstmal beschnuppert und die ersten Übungen mit dem Ball etwas verhalten angegangen, spätestens als dann aber ein Spiel auf zwei Tore anstand, war der Bann gebrochen und es ging fröhlich und munter weiter.

Wenn man sich die Kinder so ansah, konnte man von einem gelungenen Einstand sprechen. Für die Zukunft werden hoffentlich beide Seiten ihren Nutzen aus der Kooperation ziehen können. Auf der einen Seite die Kindertagesstätte „Blaue Maus“, die den Kindern über den Sport die Freude an der Bewegung näher bringen wird und gerade im Mannschaftssport die Kleinen sehr früh an ein gemeinsames Miteinander gewöhnen kann.

Wir werden an dieser Stelle fortan regelmäßig über diese Kooperation berichten!