Spielbericht: VfR 06 Neuss II : DJK Rheinkraft III

7. November 2019

Spielbericht: VfR 06 Neuss II gegen DJK Rheinkraft III

vom 06.11.2019

Niederlage im Derby

Was für eine unglückliche Niederlage für unsere Zweite Mannschaft am Mittwochabend im Heimspiel gegen die DjK Rheinkraft Neuss.

Von Beginn an machte der VfR mal klar, wer der Herr im Hause ist und in welche Richtung das Spiel laufen soll.

Die Jungs von Trainer Markus Bausch stellten Rheinkraft früh zu und zwangen sie so zu langen Bällen, die hinten von den aufmerksamen Abwehrspielern um Schmidt und Luzha immer wieder abgefangen werden konnten. Kam die Kugel dann aber doch mal auf das Gehäuse, war Torwart Konwissorz immer auf dem Posten.

Natürlich lief das Spiel des VfR auch im Vorwärtsgang, immer wieder kam man über die schnellen Außenstürmer zu guten Konterchancen. Eine davon wurde dann in der 34. Minute von Güven genutzt, der den Ball erst klasse an einem Abwehrspieler vorbei legte und dann mit dem Kopf über den Torwart ins Tor köpfte.

Der Jubel auf der Neusser Seite war da natürlich richtig groß.

Mit Beginn der 2. Halbzeit war direkt klar, wo die Reise hingehen soll.

Die DjK war nun auf Temperatur und übernahm das Heft des Handelns.

Allerdings kam trotz der Überlegenheit nur wenig auf das VfR Tor. In Minute 54 war dann aber auch der Neusser Schlussmann geschlagen und die Rheinkrafter konnten ausgleichen.

Von nun an wurde das Spiel härter und es kam zum ein oder anderen heftigeren Foul auf beiden Seiten. Der an diesem Abend angesetzte Schiedsrichter Markus Wellenberg ließ aber nie einen Zweifel daran, wer auf dem Platz den Hut auf hat. Er unterstrich eine starke Schiedsrichterleistung mit konsequenter Spielleitung.

In dieser Phase kamen die Grün Weißen auch immer mal wieder zu Abschlüssen, die aber nicht wirklich für Gefahr sorgten.

Als sich die Mannschaften fast neutralisierten und im Mittelfeld aufrieben, schlug die DjK erneut zu und ging 1:2 in Führung.

Jetzt versuchte der nie aufgebende VfR Neuss noch einmal alles und kassierte dann prompt in der 88. Minute, als die Abwehr fast aufgelöst war, das alles entscheidende Tor zum 1:3.

So verlor am Ende das Team mit weniger Glück im Abschluss eine Partie, die keinen Sieger verdient gehabt hätte.


Spielbericht M.Wahle