Spielbericht: BV 1913 Wevelinghoven – VfR 06 Neuss

27. Oktober 2019

Spielbericht 27.10.2019

BV 1913 Wevelinghoven – VfR 06 Neuss

Dritte Niederlage in Folge!

Nach der Niederlage gegen Kapellen II und im Pokal gegen den SV Uedesheim, setzte es am Sonntag die dritte Niederlage hintereinander für den VfR 06 Neuss.

Beim starken BV Wevelinghoven, verloren die Neusser nach einem dramatischen Spiel mit 4:2.

In der ersten Halbzeit diktierte der BV klar das Geschehen. Die Mannschaft presste ganz hoch und der VfR kam überhaupt nicht ins Spiel. In der Vorwärtsbewegung unterliefen unseren Jungs immer wieder leichte und nicht zu verstehende Abspielfehler und machten damit Wevelinghoven stark. Auch zwangen die Schwarz-Weißen unsere Mannschaft zu langen Bällen, was so gar nicht zum Neusser Spiel passt.

Und so fiel das 1:0 zwangsläufig und war durchaus zu erwarten. Wevelinghoven war einfach die bessere Elf und drückte auch nach dem 1:0 weiter auf das Tempo.

Umso erstaunlicher war der Ausgleich für den VfR. Dieser viel wie aus heiterem Himmel durch Amir Alili in der 31. Minute, als er den Ball mit einem trockenen Schuss ins Netz legte.

Die Hausherren ließen sich aber überhaupt nicht beirren und antworteten nur 3 Minuten später mit der erneuten Führung.

So ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Der Trainer musste in der Kabine deutliche Worte gefunden haben und reagierte auch mit zwei Auswechslungen. So brachte er zum Wiederanpfiff mit Sahli Arslan für Marcus Mozigemba und Younes Kraich für Daniel Kotte zwei neue Spieler. Beide sorgten in der, bis dahin unsicheren Abwehr für mehr Stabilität.

In der 49. Minute glich der VfR die Partie mit dem 2:2 durch Fatih Karabas wieder aus.

In der Folge waren die Grün-Weißen im Gegensatz zur ersten Halbzeit nicht wiederzuerkennen. Der Ball lief nun besser durch die Reihen und körperlich setzte man nun endlich dem Gastgeber so zu, dass dieser nicht mehr an die Leistung der ersten Hälfte anknüpfen konnte.

Ab der 60. Minute war das Match an Dramatik kaum zu überbieten. Es ging rauf und runter, wobei der BV Wevelinghoven seine Angriffe nicht mehr zu Ende ausspielte und nur noch einmal durch einen starken Schuss gefährlich wurde.

Der VfR hingegen hatte zwei 100% ige, wie durch Amir Alili, der alleine auf den Torwart zulief aber letztlich an genau diesem scheiterte.

Oder Kwadwo Atta-Yeboah, der aus 11m mit einem tollen Seitfallzieher nur um cm scheiterte.

Natürlich war auch wieder einmal Alu dem Gegner holt, als der VfR nur die Latte traf.

In der 88. Minute dann die Entscheidung durch einen fulminanten Schuss von Klasen, der den Ball aus 20 m per Direktabnahme unhaltbar in die Maschen jagte. 

Die Neusser rannten nun noch einmal mit allen Spielern an und so in den Konter zum 4:2. Was aber letztlich auch egal war, denn entweder schafft man noch den Ausgleich oder man verliert halt mit noch einem Tor mehr.

Für die Zuschauer war es eine tolle Partie, die gerade in der 2. Hälfte den Namen Spitzenspiel verdient hatte, hart aber fair war und am Ende auch einen glücklichen aber verdienten Sieger fand.

Erwähnen muss man hier auch die gute Leistung des Schiedsrichters Glasmacher, der immer auf der Höhe agierte.

Für unsere Mannschaft geht es nun am nächsten Sonntag, den 3.11. gegen Nievenheim weiter und alle hoffen, dass die Mannschaft wieder in die Erfolgsspur zurückfindet.


 

Spielbericht: M.Wahle