Spielbericht: TSV Norf – VfR 06 Neuss

29. Juli 2019

Spielbericht 28.07.2019
TSV Norf – VfR 06 Neuss
Saisonvorbereitung 2019/2020

So langsam nimmt die Mannschaft und das Spiel des VfR Formen an.
Im Testspiel beim TSV Norf, ging es für die Jungs darum, weiter am Spielverständnis zu arbeiten. Die Automatismen müssen langsam anfangen zu greifen, denn die Zeit läuft, bis zum ersten Spiel im Wettkampfmodus.

Das dieses Spiel die heutigen Gegner am kommenden Sonntag wieder zusammen führt, ist eine kleine aber feine Randnotiz.

In diesem Testspiel jedenfalls, war der VfR die klar bessere Mannschaft, vor allem in der ersten Halbzeit und ca. 15 Minuten in der zweiten Halbzeit.
Aber nun der Reihe nach.

Die Grün-Weißen bestimmten von Beginn an das Geschehen auf dem Norfer Kunstrasen und ließen keinen Zweifel daran, dass man dieses Spiel mit Sicht auf den weiteren Verlauf der Vorbereitung sehr ernst nimmt.
Immer wieder spielte man sich mit wenigen Ballkontakten durchs Mittelfeld und konnte von dort wunderbar die Aussenbahnen bedienen. Durch gute Flanken wurde es immer wieder gefährlich vor dem Norfer Tor.
Auch körperlich waren die Neusser überlegen und konnten dadurch viele Zweikämpfe für sich entscheiden und den Ball zurück in die eigenen Reihen holen.

Auffällig war, dass die Eckbälle auf Neusser Seite gefährlich waren und immer wieder für Gefahr in der Box sorgten. Hier hat sich im Vergleich zur letzter Saison doch einiges geändert. Da die Mannschaft nun über mehr große Spieler verfügt macht die Standards zu einer Waffe, die noch sehr von Vorteil werden kann.
Wenig verwunderlich, dass genau nach so einem Standard der Führungstreffer für den VfR viel. Eine schöne Hereingabe legte D.Kotte mit dem Kopf gekonnt auf V. Özkan, der in Ruhe einnetzte.

In der Folge waren die Neusser weiter die bestimmende Mannschaft und hatte Ball und Gegner gut im Griff.
In der Halbzeit wechselte Trainer Yavuz dann 5 Mal wodurch das Spiel des VfR etwas ins Stocken geriet. Trotzdem waren die Grün-Weißen erstmal weiter die überlegene Mannschaft und als sich S. Helshani in der 65. Minute ein Herz fasste und die Kugel aus 20 Metern in den linken Winkel hämmerte, war das Spiel entschieden.

Nach weiteren Wechseln auf Neusser Seite kam der TSV zu ein paar guten Chancen und machte im Anschluss an einen Querschläger das verdiente Anschlusstor. Jetzt wollten die Norfer mehr und warfen noch einmal alles nach vorne, doch mehr als dieses Tor sprang nicht heraus und so verließ der VfR als verdienter Sieger den Platz.



Spielbericht: M.Wahle
Fotos: M.Wahle