VfR-Fans feiern ein rauschendes Fest

Reiner Breuer als Bürgermister bei der Aufstiegsfeier des VfR Neuss
29. Mai 2018

Wer als Zaungast die Aufstiegsfeier des VfR Neuss besuchte, staunte nicht schlecht, wie der Neusser Traditionsverein seinen ersten Aufstieg seit 9 Jahren feierte. Vom Ambiente und des Zuschauerandrangs her, hätte hier gut und gerne der Aufstieg in die Oberliga gefeiert werden können. Das es in der Tat „nur“ die Kreisliga B ist zeigt, welchen großen Zuspruch der VfR Neuss weiterhin genießt.
Die Bedeutung dieses Aufstiegs ist für die meisten Fans höher, als nur die Einstufung der Spielklasse. Nach den ganzen Talfahrten wurde in diesem Jahr endlich das Zeichen gesetzt, daß der VfR Neuss lebt und dieser Aufstieg ist das äußere Zeichen dafür.

Die gesamte Veranstaltung fand unter dem Motto statt: „Wir sind wieder da.“
Und so war auch der Ablauf. Zuerst gab es das erheiternde Fußballmatch zwischen dem VfR Neuss und den Handballprofis der Rhein Vikings (vormals NHV). Dieses Spiel entschieden die Handballer mit 2:1 für sich. Einige der Jungs könnte man aufgrund ihrer stattlichen Erscheinung als „Kopfballungeheuer“ in unserem Team gebrauchen. Mal sehen ob einer der Cracks beim Auftakttraining zu sehen ist.  😀
Hohen Besuch durfte der VfR Neuss dann zur Feier begrüßen. Der Bürgermeister der Stadt Neuss Reiner Breuer beehrte den Neusser Traditionsverein mit einem Besuch und drückte in einer kleinen Rede seine Freude über den Wiederaufstieg des Vereins aus. Der erste Schritt einer langen harten Arbeit sei nun getan und er hoffe, daß dies die erste von weiteren Feierlichkeiten sein würde. Die Stadt Neuss hat also den VfR wieder im Auge und reicht unserem Verein die Hand, die wir gerne annehmen, für den Fußball und unsere Heimatstadt. Begleitet wurde er von Arno Jansen, Hakan Temel und Sascha Karbowiak, allesamt Vertreter der Neusser Politik.

Als nächstes heizte der Neusser Musiker MaximNoise mit poppigem Hip-Hop den Fans ein. Im Rahmen seines neuen Videodrehs für die Fußball-WM kam ihm die Aufstiegsfeier des VfR gelegen und er inszenierte mit den VfR-Fans eine bunte Kulisse aus schwarz-rot-goldenen Fahnen und VfR-Schals, Bannern und Trikots. Als die Stimmung kochte und die Mannschaft des VfR mit einer  FIFA-World-Cup-Kopie die Bühne rockte, bat er den Bürgermeister dazu und entzündete damit eine prächtige Stimmung des Zusammenhaltes und der Huldigung unserer Heimatstadt.

Das Bier floss nun in Strömen und die Stimmung unter den Gästen konnte nicht besser sein. 9 Jahre Erfolgslosigkeit wurden an diesem Tage einfach weggefeiert.
Die Greek Life Band bat nun zum Sirtaki unter folkloristischen Klängen griechischer Musik, gefolgt von Clara Krum, die mit südamerikanischer Musik noch einmal das Feuer anheizte.
Abgerundet wurde das Programm durch die Einlage des Ballkünstlers Mehmet Can, der den fußballbegeisterten Gästen vorführte wie man einen Fußball behandeln kann.
Auch der anwesende Kreisvorsitzendes des Fußballkreises 5 Grevenbroich/Neuss Herr Dirk Gärtner war zufrieden mit den gebotenen Attraktionen, vor allem äußerte er sich sehr positiv über die Entwicklung des VfR Neuss in den letzten drei Jahren.

Gefeiert haben wir nun. Jetzt gilt es bereits an der kommenden Saison zu arbeiten, damit wir nicht als Kanonenfutter enden, sondern in der Tabelle oben angreifen können. Einfach wird es nicht, jedoch sind wir sehr zuversichtlich aufgrund der bisher hervorragenden Arbeit des vorstandes um Präsident Yilmaz, dem nun mit Lukas Lamla ein tatkräftiger und geschickter Geschäftsführer zur Seite steht.

Text: Pressestelle VfR 06 Neuss – (mak)